Gallerie für Kunst und Design

Das Silberschmiedeforum „Hammerclub“ mit „jubilee – Pforzheim 2017“

Das internationale Silberschmiedeforum mit mehr als 90 Teilnehmern aus Europa und den USA traf sich im Jubiläumsjahr vom 5. bis 7. Mai in Pforzheim. Werke namhafter Silberschmiede waren drei Wochen lang im ersten Obergeschoß der Schmuckwelten ausgestellt. Anbei ein Foto der diesjährigen Preisträger.

Genauere Informationen unter Silberschmiede-Forum

Wettbewerbe mit der Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule

Anlässlich des Jubiläumsjahres der Goldstadt zeigte die Galerie für Kunst & Design im Frühjahr 2017 aktuelle Arbeiten aus einem Wettbewerb. Monatelang haben sich die Schülerinnen und Schüler mit der Pforzheimer Traditionsindustrie auseinandergesetzt. Entstanden sind Schmuckstücke, die Bezug nehmen auf Historisches, und doch sehr aktuell sind.

Die Jury entschied sich fĂĽr die SchmuckstĂĽcke von Ida-Marie Senn (1. Preis), Joakim Hjort Johansen (2. Preis) und Marlene KĂĽmmerle (3. Preis), Belobigungen erhielten Laura Hartmann und Paula Flock. Der Publikumspreis ging an Jennifer Meister.

Den Haarkamm mit goldenen Blättern, der auch die Einladungskarte zur Ausstellung ziert, hat Brigitte Pollerspöck entworfen und angefertigt.

Fotoausstellung „Schmuckmacher – ein Streifzug durch die Ateliers der Region“

Ebenfalls im Frühjahr 2017 waren in der Galerie und der Deutschen Schmuck und Uhren Portraits von Sebastian Seibel zu sehen, die im Rahmen eines Projektes von Stefanie Prießnitz entstanden. Sie zeigten die Schmuckschaffenden der Region in ihren Werkstätten und Ateliers, oft gelegen in alten Gebäuden, unscheinbaren Hinterhöfen oder ehemaligen Schmuckfirmen. Sie führten das Potential Pforzheims vor Augen, wo auch heute noch einzigartiger Schmuck entsteht.

Sonderausstellung zum Thema: "Rot"

Im Herbst 2016 konnten unsere Kunden außergewöhnliche Schmuckstücke zum Thema „Rot“ bestaunen. Korallen, Rubine, Turmaline, Granate… - für jede Rotnuance gab es den passenden Edelstein. Die Natur hat dies hervorgebracht, und durch Phantasie und Handwerkskunst von Gisela Jobst-Rohleder, Bernhard Haas, Sieglinde Kugler und Innungsobermeisterin Margit Köpfer von der Gold- und Silberschmiedeinnung Pforzheim sind wunderschöne Unikate entstanden.

Ausstellung der Siegerarbeiten des Nachwuchs-Wettbewerbs „WEGEGABELUNG“

Vom 30. Juni bis 03. September 2016 stellen wir preisgekrönte Arbeiten von angehenden Goldschmieden und Schmuckdesignern in unserer Galerie aus. Den Wettbewerb „Wegegabelung“ hat Arnd Kerber aus Birkenfeld ausgelobt und durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Bund Pforzheim, der Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule Pforzheim und der Hochschule für Gestaltung Pforzheim. Es sind sehr unterschiedliche Schmuckstücke entstanden aus der Auseinandersetzung mit Fragen wie: „Welchen Weg im Leben gehe ich?“, „Wo stehe ich, wo will ich hin?“ Der Ideenreichtum und die handwerkliche Umsetzung der Siegerarbeiten überzeugen.
Geschichten lebenslanger Freude

Hunde & Schmuck

Ungewöhnliches Fotoprojekt
Schmuck, den wir tragen und die Hunde, mit denen wir unser Leben teilen,sind Spiegel unserer Persönlichkeit. Schmuck wird vererbt. Der Hund, treuer Begleiter des Menschen, lebt in unzähligen Anekdoten noch lange weiter. Es ist eine ganz persönliche Beziehung, reich an schönen Erlebnissen und Erinnerungen. 13 Hunde präsentieren den Schmuck der Galerie für Kunst & Design und werden so zu Botschaftern unseres Hauses. Dieses ungewöhnliche Projekt wurde fotografiert von Peter Hölzle, der liebevoll auf die Vierbeiner eingegangen ist. Postkarten und hochwertige Drucke erhalten bei uns.

Die Drucke können Sie sich auch auf Rechnung zuschicken lassen über Hölzle Fotografie (Editionen).

Verkaufsausstellung der Pforzheimer Gold- und Silberschmiede-Innung

Am 13. und 14. November 2015 haben Goldschmiedemeister/-innen der Pforzheimer Gold- und Silberschmiede-Innung ein breites Spektrum an Unikaten vorgestellt.

Zu Gast waren Ulrike Baur, Anja Costabel, Bernhard Haas, Gisela Jobst-Rohleder und Innungsobermeisterin Margit Köpfer. Sie alle sind seit vielen Jahren in unserer Galerie vertreten. Mehrmals im Jahr werden die Innungsvitrinen neu dekoriert. Auch über die Verkaufsausstellung hinaus sehen Sie immer wieder raffinierte neue Schmuckstücke, die mit handwerklicher Perfektion und viel Liebe entstanden sind.

QUERSCHNITT- Aktueller Schmuck von der Hochschule fĂĽr Gestaltung Pforzheim

Vom 24.10. bis 07.11.2015 haben die Studierenden Julian Augenstein, Lena Beigel, Marleen Hecker, Hellena Hück und Julia Weisbrod außergewöhnliche Arbeiten gezeigt. Dieser Querschnitt unterschiedlicher Formen, Materialien und Dimensionen wirkte verblüffend, provokant, poetisch ...

Diese Ausstellung zeigt, wie wichtig uns die Zusammenarbeit mit der Hochschule fĂĽr Gestaltung ist. In unserer Galerie gibt es immer wieder aktuelle Arbeiten zu sehen, zwei Vitrinen sind das ganze Jahr ĂĽber fĂĽr die Hochschule reserviert.

Theodor-Fahrner-Schmuck kehrt zurĂĽck nach Pforzheim

Im Herbst 2014 konnten wir in Zusammenarbeit mit dem Pforzheimer Auktionshaus Kiefer und der Deutschen Schmuck und Uhren ĂĽber 200 exquisite und feine SchmuckstĂĽcke des Pforzheimer Schmuckfabrikanten Theodor Fahrner (1859-1919) ausstellen, bevor sie ĂĽber das Auktionshaus versteigert wurden. Die interessante Ausstellung war gut besucht.

Theodor Fahrner gilt als Wegbereiter des Jugendstil-Schmucks und beauftragte als einer der ersten Schmuckfabrikanten in Deutschland freischaffende Künstler wie Maler, Bildhauer und Architekten mit modernen Schmuckentwürfen. Zum Künstlerkreis zählen u.a. Max Joseph Gradl, Georg Kleemann, Patriz Huber, Eugen Friedrich Berner, Bert Joho, Hermann Häußler, Theodor Häußler und Egon Riester.